Skip to main content

Mehrkomponenten Protein Test/Erfahrung 2016 – Das beste Protein zum Mahlzeitersatz

Was ist Mehrkomponentenprotein? – Der große Test

Mehrkomponentenprotein bezeichnet ein Nahrungsergänzungsmittel, welches in großer Variantenvielfalt existiert. Grundlegend lässt sich sagen, dass es aus verschiedenen Proteinsorten besteht. Mögliche Bestandteile können dabei unter anderem sein:

  1. Whey Protein (Konzentrat, Isolat, Hydrolysat)
  2. Casein
  3. Eiprotein
  4. Sojaprotein
  5. Reisprotein
  6. und viele mehr

Gute Mehrkomponentenproteine zeichnen sich durch einen hohen Anteil hochqualitativer Eiweißsorten aus. Viele dieser Eiweißshakes sind mit minderwertigen Proteinen aufgefüllt, daher gilt es die besten in einem Test zu finden.

Wann kann Mehrkomponentenprotein angewendet werden?

Prinzipiell kann ein Mehrkomponentenprotein immer angewandt werden. Man kann es vor und nach dem Training konsumieren, nach dem Aufstehen oder vor dem ins Bett gehen, als auch als Mahlzeitersatz. Es ist der Allrounder unter den Proteinshakes, was es auch zu einem sehr beliebten Protein macht.

Natürlich ist ein Whey Protein besser nach dem Training, und ein Casein Protein besser als Night-Time Protein vor dem Einschlafen. Aber als Mahlzeitersatz ist es eindeutig das beste Protein und kann daher sowohl in der Massephase, als auch in der Definitionsphase verwendet werden.

Mehrkomponentenprotein oder Whey Protein?

Wie vorher bereits angedeutet, kommt es auf den Zeitpunkt an, zu dem man das Protein konsumieren möchte. Nach dem Training ist das Whey Protein einen Tick stärker. Jedoch kann das Mehrkomponentenprotein zu jedem anderen Zeitpunkt etwas längere Proteinversorgung gewährleisten.

Wird das Protein eher verwendet, da man nicht auf seinen täglichen Eiweißbedarf achtet, ist ein Mehrkomponentenprotein genau das richtige.

Möchte man eher seinen Körper nach dem Training schnellstmöglich mit Eiweiß versorgen, sollte zum Whey Protein gegriffen werden.

Mehrkomponentenprotein oder Casein?

Mit Casein verhält es sich ähnlich wie mit Whey Protein. Nur ist der Zeitpunkt, zu dem ein Casein besser ist, anders. So kann ein Caseinprotein vor allem abends vor dem Einschlafen punkten. Viele Mehrkomponentenproteine enthalten zwar auch Casein, aber nur zu bestimmten Anteilen. Dieses wird vom Körper besonderes langsam über 8 Stunden aufgenommen und kann daher den Körper die ganze Nacht mit der optimalen Aminosäurenbilanz versorgen.

Zu allen anderen Zeitpunkten und zur Ergänzung des empfohlenen Tagesbedarfs empfiehlt sich wiederum das Mehrkomponentenprotein.

Mehrkomponenten Protein ohne Aspartam?

Es gibt auch Mehrkomponentenproteine ohne Aspartam. Wie immer ist dies vom Hersteller abhängig. Das neue Body Attack Power Protein ist laut Sportnahrung Engel aspartamfrei.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *