Skip to main content

Erbsenprotein – ein biologisch hochwertiges pflanzliches Eiweiß

Die meisten Leistungssportler sind sich vollauf bewusst, dass Aminosäuren im Bereich des Muskelaufbaus von ausschlagebender Bedeutung sind. Die auf das adequate Vorhandensein von Proteinen mit hoher biologischer Wertigkeit beruhende Entwicklung und Förderung des Muskelgewebes wird durch die zusätzliche Einnahme von wirkungsvollen Proteinsubstanzen noch intensiver auf eine optimalen Leistungsfähigkeit ausgerichtet. Proteine as Makronährstoffe befinden sich bekannterweise in Nahrungsmitteln tierischer Herkunft, wie zum Beispiel Eier, Milch und Milchprodukte, mageres Rindfleisch, Fisch, Geflügel. Aber auch pflanzlische Eiweiße sind besonders hochwertig, wenn es um eine optimale Verwertung dieser Substanzen im menschlichen Körper geht.



Aminosäuren, die der menschliche Körper nicht selbst generieren kann, sind die sogenannten essentiellen Aminosäuren. Lediglich vollständige Proteine beinhalten alle neun essentiellen Aminosäuren. Ebenso gilt, dass das Erbsenprotein zu den Proteinen gehört, die aus hochwertigen verzweigt-kettigen Aminosäuren bestehen und vor allem in Kombination mit anderen pflanzlichen Proteinen seine biologische Wertigkeit gesteigert werden kann, sodass ein äußerst optimales Aminosäurespektrum erstellt wird. Erbsenprotein liefert also eine Kombination an Aminosäuren, die eine fundamentale Funktion zum Erhalt und der Entwicklung des Körpergewebes, der Muskulatur, der Hormone, der Enzyme haben und überdies das Immunsystem des Körpers kräftigen und unterstützen. Es enthält unter anderem die essentiellen Aminosäuren Threonin, Phenylalanin und Lysin, sowie die halb-essentiellen Aminosäuren Thyrosin und Arginin.

Die mehrfachen Vorteile von Erbsenprotein

Erbsenprotein wird hauptsächlich von gelben Spalterbsen gewonnen. Es ist nicht allen bekannt, dass die kleine, unscheinbar anmutenden Erbse in Wahrheit ein Super Nahrungsmittel ist, dass auf jeden Fall fester Bestandteil eines jeden gesunden Ernährungsplans sein sollte. Vor allem ist es vollauf verträglich und kann auch bedenkenlos von Menschen konsumiert werden, die an verschiedenen Nahrungsmittel Allergien leiden. Erbsenprotein ist im Vergleich zu anderen Protein Pulver Produkten das am hypoallergensten in seiner Wirkung, da es weder Gluten noch Milch oder Molkesubstanzen enthält. Auch für Menschen, die eine Unverträglichkeit für Eiproteine oder Soya Eiweiß verzeichnen, werden feststellen, dass Erbsenprotein einfach die richige Proteinquelle für sie ist. Auch in Hinsicht auf den Stoffwechsel unterstützt das Erbsenprotein die metabolische Funktionen des menschlichen Körpers, denn abgesehen von den wertvollen Proteinen bietet das Erbsenprotein ausreichende Mengen an Vitaminen.Die im Erbsenprotein enthaltenen Ballaststoffe verhelfen zur einer problemlosen Verdauung, wobei vor allem au Blähungen vermieden werden, welche sehr oft ein störender Nebeneffekt von so manchem anderen Protein Pulver Produkt ist.

Erbsenprotein als effektives Nahrungsmittel im Muskelaufbau

Das Erbsenprotein ist besonders reich an jenen Aminosäuren, die aktiv am Aufbau des Gewebes in der Muskulatur beteiligt sind. Bei den sogenannten BCAA Aminosäuren handelt es sich, wie bereits erwähnt,um biologisch hochwertige verzweigt-kettige Aminosäuren, die intensiv bei der Regeneration und dem Aufbau von Muskelmasse als ein Hauptagent wirken. Muskeln sind Strukturen im menschlichen Körper, welche hauptsächlich über die genannten Proteine erhlaten und gestärkt werden. Nach jedem anspruchsvollen Training oder aber auch nach Kräfte beanspruchenden alltäglichen Aktivitäten kann es zu Muskelabbau kommen. Ernährungswissenschaftler und Sportmediziner betonen die Wichtigkeit einer umgehenden Nahrungszugabe nach intensivem Krafttraining, anderen anhaltenden sportlichen Tätigkeiten und Anstrengungen, um den Bedarf des Körpers an Proteinen und Kohlenhydraten zeitnah zu decken. Auf diese Weise können in der Phase der Erholung und Regenerierung Muskelgewebe und Muskelkraft gefördert und gestärkt werden.

Ein weiterer positiver Faktor in Bezug auf die regelmäßige Einnahme von Erbsenprotein ist der hohe Anteil an der Aminosäure Arginin, welche in diesem pflanzlichen Eiweiß in viel höherer Konzentration vorkommt als in anderen Proteinen pflanzlichen oder tierischen Ursprungs. So ist beläuft sich das Verhältnis von Arginin im Erbsenprotein auf 7 Gramm Arginin je 100 Gramm Erbsenprotein Pulver. Im Vergleich zu Molkeprotein Präparaten liegt der Arginingehalt im Erbsenprotein um ein Vierfaches höher. Da Arginin auch eine stark gefäßerweiternde Wirkung ausübt, spielt diese Aminosäure besonders im Kraftsport eine ausschlsggebende Rolle. Denn Im Muskelaufbau und allgemein im intensiven Training wird Arginin für einen effktiveren Pump Effekt herangezogen. Dieser Pump Effekt trägt maßgeblich zu einer etappenweise Umfangvergrößerung der einzelnen Muskeln bei, was für die meisten Kraftsportler ein ultimatives Ziel darstellt, und sie für den hohen Aufwand an Kraft, Disziplin, Ausdauer und Entbehrungen entschädigt. Eine konsequente Ernährung, die auf jeden Fall Erbsenprotein nicht ignorieren sollte, ist angebracht, um die Erreichung dieser höchsten Zielsetzung zu gewährleisten.

Erbsenprotein: für eine bessere Gesundheit und Leistungsfähigkeit

Erbsenprotein ist besonders reich an Lysin, einer essentiellen Aminosäure, die zusammen mit Arginin und Histidin zu den basischen proteinogenen Aminosäuren gehört. Lysin ist der Vorläufer des Rezeptormoleküls Carnitin, das vor allem in den verschiedenen Prozessen des Energiestoffwechsels der Zellen von tierischen und pflanzlichen Organismen eine wesentliche Funktion ausübt. So wandelt Carnitin Fettsäuren zu Energie um und unterstützt substantiell die Senkung des Cholesterinspiegels im Körper. Das mit einem hohen Anteil im Erbsenprotein vorkommende Lysin unterstützt die Aufnahme und effektive Verteilung von Kalzium in den Zellen. Von großer Wichtigkeit ist die Funktion von Lysin bei der Bildung von Kollagen, der Grundsubstanz für die Entwicklung und dem Aufbau von Bindegewebe von Knochen, Knorpeln und Knorpelsubstanz, der Haut und den Sehnen. Lysin unterstützt und stärkt die altersgemäße Entwicklung und den Wuchs von Kindern in ihrer Wachstumsphase. Nicht zuletzt wirkt Lysin aktiv bei der Kräftigung des Immunsystemes mit.

Ein Lysinmangel ist daher oftmals die Ursache für Müdigkeit, Übelkeit, Schwindelanfällen und Appetitlosigkeit. Deshalb sollte Lysin in ausreichenden Mengen eingenommen werden. Der mittlere Bedarf an Lysin beträgt etwa 800 mg bis 3000 mg pro Tag, eine Nahrungsmenge, die durch adequate Einnahme von Erbsenprotein gedeckt werden kann. Denn bereits mit einer Portion Erbsenprotein kann der Tagesbedarf an Lysin für einen normalgewichtigen Erwachsenen reichlich gedeckt werden, was zu einer Steigerung des maximalen Leistungsvermögens führt.

Hoher Eisenanteil im Erbsenprotein

Eisen ist ein wesentlicher Bestandteil der Physiologie des Menschen und von unbendinger Notwendigkeit hinsichtlich des Sauerstofftransportes im Körper. Auch für die Diffenezierung und der zellentwicklung ist Eisen von grundlegender Wichtigkeit. Durch die Einnahme von Erbsenprotein kann allein mit einer Portion der Tagesbedarf an Eisen zu 30 Prozent gedeckt werden. Wird diese Nahrungssubstanz noch mit Nahrungsmitteln verbunden, welche Zitrussäuren beinhalten, wie zum Beispiel Zitronen oder Orangensaft, dann kann eine maximale Aufnahme der Eisengehaltes durch den Körper gewährleistet werden. Was nicht außer Acht gelassen werden sollte ist der Umstand, dass eisenhaltige nahrungsmittel nicht in Verbindung mit kalziumreichen Speisen verzehrt werden sollten, da dies die optimale Aufnahme und Verwertung des Eisens durch den Körper stören oder gar verhindern könnte. Dasselbe gilt für Kaffee und Teegetränke, die nicht unmittelbar nach dem Verzehr von eisenreichen Speisen getrunken werden sollten.

Erbsenprotein für optimale Leistung

Das richtige Proteinpräparat für maximum Performance im Sport zu finden, ist nicht ganz einfach. Deshalb sollten Leistungsportler sich intensiv mit dem Thema Ernährung und Nahrungsanreicherungen beschäftigen, den die gewünschten Resultate in Hinsicht auf Muskelaufbau und Stärkung der Kondition können nur in Kombination mit einer ausgewogenen natürlichen Ernährung und der korrekt kalkulierten, zusätzlichen Zufuhr von wesentlichen Proteinpulver Präparaten erzielt werden. Erbsenprotein beinhaltet all jene Nährstoffe, die dem Körper zu einem großartigen Energieschub vor jeder Krafttraining Einheit verhelfen. In gleichem Maße stimuliert und unterstützt das Erbsenprotein den unter immensem Leistungsdruck stehenden Körper in der Phase der Erholung, der Regeneration und der Neuentwicklung des Muskelgewebes nach jeder intensiven sportlichen Anstrengung. In diesem Sinne ist es als ein großartiger Leistungsförderer anzusehen, welches außerdem jeglichen Abnutzungserscheinungen der Muskulatur substanziell entgegenwirkt. Der hoe Eisengehalt des Erbsenproteins verhindert das Auftreten von Müdigkeitserscheinungen und kurbelt das Ausdauervermögen des Körpers, seine Konzentrationsfähigkeit und optimale Focusierung auf die speziellen Erfordernisse einer jeden Trainingseinheit an.

Erbsenprotein und seine Wirkung auf eine effektive Gewichtskontrolle

Erbsenprotein ist im Gegensatz zu Molkeprotein Produkten viel einfacher zu verdauen, da es wie bereits erwähnt kein Gluten und auch keine Lactose enthält, was für die Prävention von Blähungserscheinungen besonders wichtig ist. Gleichzeitig übt es eine sehr positive Wirkung in Bezug auf eine kontrollierte Gewichtsabnahme aus, da es die Anzahl an Ghrelin Hormonen im Magen reduziert. Ghrelin Hormone sind jene Substanzen, die den Appetit nach einer Mahlzeit erneut in solchem Maße anregen, dass der Körper gezwungenermaßen das Hungergefühl signalisiert. Nach Einnahme von Erbsenprotein jedoch werden Ghrelin Hormone nur noch in kleineren Mengen im Magen freigesetzt, was den Prozess der Stimulierung des Appetites beträchtlich verlangsamt und ein länger anhaltendes Gefühl der Sättigung verursacht. Gleichzeitig wird eine größere Anzahl an Peptiden produziert, die den Prozess der Magenentleerung verlangsamen und somit dem verfrühten Auftreten von Hungersignalen des Körpers entgegenwirken.

Auch die thermische Wirkung dieses Proteines ist von besonderer Bedeutung, denn es verhilft zu einem beschleunigten Prozess des Verdauens. Da Proteine bekanntlich einen hohen Energieverbrauch für die Verdauung verzeichnen, werden auch automatische mehr Kalorien durch die optimale Umsetzung von Speisen, die reich an biologisch hochwertigen Eiweißen sind, aufgebraucht. Auf diese Weise kommt es zu einer Umsetzung von bis zu 30 Prozent der Eiweißkalorien im Verdauungsprozess. Um ein vollständigeres Aminosäureprofil zu erreichen, kann der geringere Anteil an Methionin im Erbseneiweiß Pulver durch die Vermengung mit Reisprotein kompensiert werden. Dadurch kann das essentielle Carnitin durch die Verbindung von Methionin und Lysin gebildet werden, welches zu einem optimalen Fettstoffwechsel bennötigt wird.

Erbsenprotein ist von Natur aus und im Gegensatz zu Molkeproteinen frei von jeglichen Fetten und Cholesterin. Es bietet sich als eine unabdingliche Proteinquelle für Vegetarier und Vegans an, die tierische Eiweiße vermeiden und sich nicht auf einer Molkeprotein Basis ernähren können. Da Proteine essentielle Makronährstoffe bilden, ist das Erbsenprotein ein äußerst wichtiges pflanzliches Eiweiß, welches dem Auftreten von Proteinmangel in vegetarischen Ernährungsweisen erfolgreich entgegenwirkt und diese Lücke in der Nahrungszufuhr wirkungsvoll schließt.

Erbsenprotein kräftigt die Herztätigkeit und reguliert den Blutzuckerspiegel

Dass das Erbsenprotein einen aktiven Einfluss auf die Herzmuskulatur auswirkt, ist möglicherweise noch relativ unbekannt. Dennoch ist erwiesen, dass dieses besondere pflanzliche Eiweiß zu einer idealen Stabilisierung des Blutdrucks verhilft. Denn Erbsenprotein besitzt, wie bereits angeführt, einen sehr hohen Anteil an Arginin. Diese teilweise essentielle Amnosäure hat unter anderem eine gefäßerweiternde Funktion, sodass Arginin direkt mit der Senkung eines überhöhten Bluckdruckes in Verbindung gebracht werden kann.

Medizinische Forschungsinstitute haben in ihren Experiementen feststellen können, dass die regelmäßige Einnahme von pflanzlichen Proteinen, und insbesondere von Erbsenpoteinen, die Gefahr einer Erkrankung der Herzkranzgefäße in hohem Maße entegenwirken kann. Viele Herzerkrankungen werden durch Entzündungen hervorgerufen, so ist es wichtig, Erbsenprotein, das als entzündungshemmend gilt, regelmäßig zu konsumieren,da es entzündungshemmend wirkt und somit zur Stärkung der Herzgefäße essentiell beitragen kann.

Das im Erbsenprotein in so hoher Konzentration vorkommenden Arginin übt auch im Bereich der Regulierung des Bluzuckersiegels eine bedeutende Funktion aus. Denn wissenschaftliche Studien haben nachgewiesen, dass eine zusätzliche Einnahme von Arginin, in adequater Dosierung, die Freilassung von Insulin aus dem Pankreas (Bauchspeicheldrüse) stimulieren kann und parallel dazu die allgemeine Insulinrestistenz im Körper verringert. Die Glykosewerte im Blut sind niedriger und und der Glykosehaushalt des Körpers kann auf diese Weise besser knotrolliert werden. Dies ist von ausschlaggebender Wichtigkeit für all diejenigen, die wegen eines erhöhten Blutzuckerspiegels genau nach den Eiweiß Pröparaten Ausschau halten sollten, die außer den äußerst wichtigen Zusatzstoffen für den Muskelauffbau auch gleichzeitig für andere wesentliche Funktionen im Körper optimal einsetzbar sind.

Zusammenfassend: Vorzüge des Erbsenproteins

Das Erbsenprotein als ein äußerst wertvoller und hervorragender Eiweißlieferant verzeichnet eine stetig anwachsende Beliebtheit unter Kraftsportlern und anderweitig sportlich aktiven Menschen. Seine hypoallergene Wirkung und der Umstand, dass es frei an Glutensubstanzen und Fetten ist, macht es zu einem Zusatznahrungsmittel, das von vielen, sich bewusst ernährenden Sportlern bevorzugt eingenommen wird. Selbst für diejenigen, die auf eine natürliche Form von Ernährung ausgerichtet sind, ist das Erbsenprotein von Bedeutung, da es im Alltag nicht immer einfach ist, Mahlzeiten, die reich an biologisch hochwertigen Eiweißen und anderen Substanzen sind, zuzubereiten. Aus diesem Grund sind Proteingetränke, die dieses wichtige pflanzliche Eiweiß beinhalten, eine ideale Alternative. Schnell zubereitet und im richtigen Moment umgehend einnehmbar, ist dieses Proteinprodukt während des Muskelaufbaus von signifikanter Wichtigkeit, da es in den ersten 30 Minuten nach jeder intensiven Trainingseinheit konsumiert werden sollte, um die effizientere Aufnahme von Aminosäuren, die in diesem Zeitfenster besonders aktiviert wird, auch optimal zu nutzen..

Doch selbst bei der traditionellen Zubereitung von kalten oder warmen Speisen kann Erbsenprotein in geeigneten Mengen benutzt werden.Bis zu einem gewissen grad ist dieses pflanzliche Protein hitzebeständig und kann vom Körper auch in gekochter Form aufgenommen werden, doch sollte durch übermäßiges Kochen seine Wertigkeit nicht beeinträchtigt werden. Und was den Geschmack von Erbsenprotein anbelangt, so können je nach Geschmack natürliche Geschmacksverbesserer in Form von Früchten, Kokosnuss Flocken oder Avocado herangezogen werden, um das eher angenehm mild oder neutral schmeckende Eiweiß Pulver geschmacklich abzustimmen.

Erbsenprotein hat einen höheren Gehaltsgrad an Eiweißen im Vergleich zu Molkeproteinen. Mit 25 mg Protein pro 30 Gramm Portion Erbsenprotein übertrifft es ein Molkeprotein Präparat, welches 23 mg Proteine beinhaltet. Es bietet eine perfekte Möglichkeit, den Eweißbedarf eines Körpers maximal zu decken und ist ein wesentlicher Proteinlieferant, auch im zunehmendem Alter.